Heut hab ich Frauli richtig glücklich gemacht!

Heute hat Frauli gesagt, dass sie richtig stolz ist auf mich… und dann hat sie gesagt, „Nein, ich bin stolz auf uns beide.“ Und da war ich echt froh, weil ich finde das super wenn Frauli glücklich ist.

Heute fuhren wir nach Sandviken in den Stadtpark um Hundbegegnungen zu trainieren. Aber das wusste ich nicht, als wir dort ankamen. Als ich aus dem Auto sprang, roch es überall so interessant und neu obwohl wir jetzt eh schon ein paar Mal dort waren. Aber ich durfte auch fast überall schnüffeln – solange die Leine locker blieb und sich nicht spannte. Und ich bemühte mich wirklich dass die Leine locker blieb… und das war sie auch, meistens.

Wir trafen mehrere Hunde und entweder ignorierte ich sie total wenn sie uninteressant waren oder ich blickte zu Frauli die dann klickte und mir Schinkenwurst aus der Tube gab. Mmmm, das war vielleicht gut! Wir trafen viele verschiedene Hunde; kleine, mittelgroße, große und einen riesigen Hund! Der guckte mich an und ich starrte ihn an und ich wäre so gerne zu ihm gegangen aber ich durfte nicht. Der andere Hund durfte auch nicht zu mir. Ich glaube aber, der hätte auch gerne mit mir gespielt.

Dann kam uns ein Pitbull Terrier entgegen der sofort anfing zu knurren. Frauli ging dann einige Schritte zurück und ich folgte ihr mit lockerer Leine… sonst hätte ich ja keine Schinkenwurst gekriegt. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl dass der Pitbull Terrier ein richtiger Kampfhund ist… hihihi!

Einmal kam uns so ein Minihund entgegen der sich total aufführte obwohl wir noch urweit entfernt waren. Der kläffte und knurrte und bellte (oder so was ähnliches). Boah, der war vielleicht doof! Ich schaute fragend zu Frauli und sie schüttelte einfach den Kopf. Aber Schinkenwurst bekam ich trotzdem. Frauli ist cool!

Am Ende durfte ich dann noch ein Münsterländermädchen begrüßen aber ich glaube, sie mochte mich nicht. Erst hat sie mich angeknurrt und dann haben wir uns beschnüffelt aber dann hat sie sich einfach umgedreht. Ich versuchte alles, damit sie mit mir spielt aber nichts half. Ihr Reserveherrli erzählte Frauli dass sie eigentlich eh total verspielt ist aber in letzter Zeit vorsichtig bei größeren Hunden geworden ist. Er nimmt an, dass da mal was war aber der Hund gehört nicht im sondern dem Nachbarn und deshalb kann er es nicht mit Gewissheit sagen. Aber ihr Herrli war lieb, er warf ein Stöckchen und ich lief und holte es. Später hat Frauli aber gesagt, dass er das eigentlich für die Münsterländerin geworfen hat. Aber wie hätte ich das wissen sollen? Ich dachte nur wie toll das ist, dass ein Fremder mit mir spielt.

 

Während dem Spaziergang hab ich mich öfters umgesehen ob ich vielleicht einen anderen Hund entdeckte, denn dann hätte ich ja mehr Schinkenwurst bekommen aber leider war ich nicht sehr erfolgreich.

Da vorne geht ein Mensch… aber leider ohne Hund.
IMG_4601

Hinter uns vielleicht?
IMG_4597

Aber jetzt hab ich einen Hund gesehen! Jetzt kriege ich Schinkenwurst, gell Frauli?
IMG_4602
Das war heute ein richtig schöner Spaziergang mit ganz viel Sonne und viel Geschnüffele und viel Schinkenwurst.
Nach dem Stadtpark fuhren wir dann noch zum Supermarkt wo Frauli einkaufte während ich im Auto wartete. Und dann fuhren wir heim.

Und ich war hundemüde.
IMG_4605
IMG_4606

Kategorien: Mein Leben | Schlagwörter: , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Heut hab ich Frauli richtig glücklich gemacht!

  1. Wie süß du aussiehst, wenn du da im Auto sitzt 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.