So super ohne Leine!

Also ich sag’s Euch… das Personal heutzutage ist echt eine Katastrophe! Seit Ostersonntag sag ich Frauli dass sie endlich schreiben soll was für einen super Tag ich hatte… und heute, am Mittwoch (!!!), bequemt sie sich endlich dazu, es zu tun. Und immer diese Ausreden! Ich muss dies machen, ich muss das machen, ich muss arbeiten! Arbeiten!? Tzzz, was hat am Hintern sitzen mit arbeiten zu tun? Also wirklich!

Naja, aber jetzt endlich….
Der Ostersonntag war nämlich wie schon gesagt supermegacool. Am wolkenlosen Himmel strahlte die Sonne und Frauli und ich machten sogar gleich zwei lange Spaziergänge.

Erst schauten wir wieder mal ob Wilson daheim war … ne, denkst! Der Rumtreiber! Dann gingen wir weiter die Straße, vorbei an Kühen und Pferden auf Eis, Schneematsch, Matsch und dann war es wiederum staubtrocken! Meine Pfoten wurden total dreckig… genauso wie Fraulis Schuhe!

Beim Badeplatz stand ein Auto und eine Familie war draußen am Eis. Deshalb musste ich weitergehen… dabei hab ich Frauli angefleht, ob wir nicht doch dort bleiben konnte. Aber die kann echt steinhart sein!
Dann hat sie den Karabinerhaken von der Leine losgemacht und kramte in der Umhängetasche herum und ich wartete eben darauf dass sie die lange gelbe Schleppleine rausholen würde. Aber nix! Ich durfte ohne Leine gehen! Ich war so perplex dass ich ein ganzes Stück Fuss neben ihr ging. Als es mir dann langsam dämmerte dass ich frei war, ging Frauli auch schon runter vom Weg und aufs Feld rüber. Und da konnte mich dann nichts mehr halten. Ich hüfte und lief herum, wälzte mich im nassen Schnee und war einfach glücklich und fröhlich und fühlte mich einfach gut. Und Frauli freute sich weil es mir wieder gut ging. Aber ich konnte richtig fühlen, wie das Leben in mich zurückgekehrt war. Geiles Gefühl!


  

  

  

CIMG3099

  
CIMG3104 
  


  
  

  
Und an manchen Stellen hat es total interessant gerochen. Da musste ich einfach meine Nase reinstecken.
  

CIMG3113

  
CIMG3115

  
Hier sind wir dann schon am Weg nach Hause. CIMG3118

  
Der zweite Spaziergang ging zur Dansbanan. Und wieder gingen wir quer durch den Wald und nicht am Weg denn der sah nicht einladend aus. Da durfte ich auch eine Weile ohne Leine rumlaufen aber dann beobachtete ich ein paar Leute am See und Frauli hatte wohl Angst dass ich hinlaufen würde, denn sie leinte mich an. Aber da war ich eh schon so müde, dass es mir nichts ausmachte.

  
wpid-20130331_171735

  
wpid-20130331_1720301

  
wpid-20130331_171806

  
wpid-20130331_173046

  
wpid-20130331_173037

  
wpid-20130331_173033

  
Als wir dann wieder daheim waren, war ich so müde, dass ich gleich wieder ins Bett gegangen bin. Aber zum Essen kam ich dann wieder in die Küche rauf… eh klar. 😉

Kategorien: Mein Leben, Spiel und Spaß | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.