Let’s Dance für Hunde

Heute darf ich euch die Gewinnerin von Let’s Dance für Hunde präsentieren.

Es ist Carrie aus Chile die ihrem Herrli Merengue tanzen beigebracht hat.

Nicht schlecht, das Mädl, oder?

PS: Mein Frauli möchte zu dem Video sagen, dass sie es publiziert hat, weil sie die Leistung des Hundes beeindruckend findet.  Das heißt aber nicht, dass sie es toll findet, dass der Mann dem Hund das beigebracht hat. Vor allem weiß man ja auch nie, auf welche Art und Weise das geschehen ist. Sie hat sich aber die anderen Youtube-Videos des Mannes (José Augusto Fuentes) auch angeschaut und obwohl sie kein Wort verstanden hat glaubt sie eigentlich nicht, dass der Hund zu diesen Kunststückchen „geprügelt“ worden ist, aber das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen.

Hier sind ein paar Videos wo Carrie auch „privat“ zu sehen ist.

Hier mit ihrer Freundin Buffy:

Und hier in einem langen Interview mit ihrem Herrli:

Allerdings ist es manchmal schon deutlich zu sehen, dass der Hund bei einigen seiner Auftritt sehr gestresst ist.

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Let’s Dance für Hunde

  1. Tja leider weiss man nie, wie jemand seine Hunde trainiert. aber man hofft ja immer auf das beste.

    Gefällt mir

    • Ja, deswegen habe ich auch lange im Internet gesucht und mir Unmengen an Videos von diesem Hund angeschaut. Ich möchte nicht „Werbung“ für jemanden machen, der seinen Hund quält.
      Und deshalb hab ich auch die zwei anderen Videos dazugepostet um zu zeigen, dass der Hund sich im Alltagsleben „normal“ verhält. Nachdem ich kein Spanisch kann, hab ich eben die Körpersprache des Hundes beobachtet und für mich sieht es so aus, als ob ihr das ganze Spaß macht. Sie geht ja auch total offen und freundlich auf alle Menschen zu. Das würde sie wohl nicht, wenn „der Mensch“ sie „zwingen“ würde, oder?
      Aber wie gesagt, ich weiß es nicht und bin auch kein Hundeprofi…. ich weiß auch nicht wie „gesund“ es für den Hund ist, ständig auf den Hinterpfoten zu stehen …
      Aber alle Hunde sind verschieden. Viele verwenden eine Wasserpistole als „Bestrafung“ für irgendwas … für Maya ist es das beste Spielzeug das es gibt!
      Vielleicht ist ja für diesen Hund das Tanzen und die Aufmerksamkeit der Menschen was Tolles?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.