Hundetreffen / Hundträff 6. Juli

 

Hallo meine lieben Freunde!

Ich weiß ich habe EWIG nichts mehr von mir hören lassen und ich hab deshalb auch ein gaaaanz schlechtes Gewissen. Aber manchmal mag man eben nichts schreiben oder man hat keine Zeit. Aber heute hab ich Frauli dazu überreden können, mir wieder mal als Tippse zu dienen. Also gleich vorweg: es geht mir ganz gut. Ich bin jetzt wieder in der vierten Woche scheinträchtig aber das merkt man gar nicht. Ich interessiere mich nicht mal besonders für den 4 Monate alten Welpen der ein paar Häuser weiter eingezogen ist. Er ist auch so ein Kampfhundmischling wie ich (hat nur noch mehr Rassen in sich) und deshalb darf er keinen Kurs beim „Brukshundsklubb“ machen… Der Brukshundsklubb ist so was wie die offizielle Rassehundeschule aber die sind doof sagt Frauli und ich kann ihr da nur zustimmen. Die halten teilweise noch an veralteten Hunderziehungsmaßnahmen fest, wie z.B. Leinenruck und als ich als Junghund total fixiert auf andere Hunde war und die anstarrte und gar nicht mehr reagierte, haben die meinem Frauli gesagt, sie soll mich ganz fest in die Seite kneifen. Da dämmerte es Frauli dass sie in der falsche Hundeschule gelandet ist, und wir sind ausgetreten. Zum Glück hat Frauli dann Matilda gefunden die nur mit positiven Methoden arbeitet. Seither hab ich viiiiel gelernt, z.B. ohne Ziehen an der Leine gehen, dass ich auch ganz ohne Starren an anderen Hunden vorbeigehen kann (obwohl ich manchmal noch Rückfälle habe), dass ich davonlaufenden Rehen und Hasen nicht nachlaufen soll, dass ich zu Frauli komme wenn sie mich ruft und letztens war Frauli auch superhappy weil ich nicht mal mehr beim Anblick von Eichkätzchen ausgeflippt bin. Ich hab auch gelernt rückwärts Treppen zu steigen – obwohl das kein Pflichtfach ist. Aktuell machen wir einen Fährtenkurs auf hartem Untergrund (also Asphalt/Beton und Kies) und früher haben wir auch einen Apportier-Grundkurs gemacht und einen Rally Obedience Grundkurs. Frauli sagt, sie würde jetzt gerne einen Fortsetzungskurs in Rally Obedience machen also schauen wir mal, wann Matilda dazu Kurse hat… aber das wird wohl erst nächstes Jahr sein.

Ja, und eigentlich wollte ich nur sagen, dass wir es ganz schlimm finden dass so ein kleiner Welpe schon diskriminiert wird! Aber bei Matilda darf er in die Schule gehen… sie meint, Frauli hätte jetzt schon bald VIP Kundenstatus weil wir erstens schon so viele verschiedene Kurse gemacht haben und weil Frauli schon so viel Werbung für Matilda gemacht hat. Aber sie hat es auch verdient, finden wir.  😉

Hej mina kära vänner!

Jag vet att det var jättelänge sen och det känns inte bra för mig heller. Men ibland är det bara så att man inte vill skriva eller att man helt enkelt inte hinner. Men idag kunde jag övertala matta att vara min sekretärare.  Först och främst: Allt är bra med mig. Jag är nu i fjärde veckan av min skendräktighet men det märks inte så mycket. Jag är inte ens särskild intersserade av den 4 månaders gammal valpen som har flyttat in några hus borta.

 

Jetzt erzähl ich euch mal ganz grob was wir in den letzten Wochen und Monaten so gemacht haben.

Nu ska jag kort berätta vad vi gjorde de sista veckor och månader.

Am 6. Juli hatten wir ein Hundetreffen der besonderen Art. Da war nämlich ein Polizeihund aus Deutschland dabei. Exxon ist Rettungshund bei der Polizei und anfangs konnten wir uns gar nicht leiden. Er ist nämlich genauso dominant wie ich und ich musste ihm erstmal zeigen wer hier im Ort das sagen hat. D.h. bei unserem ersten Zusammentreffen im Ort haben wir uns angeknurrt und angebellt. Exxons Herrli Harald meinte, ich sei eine „Rüdin“… hmmm. Frauli meinte ja auch schon dass ich zu viel Testosteron hätte weil ich ja auch beim Pinkeln das Bein hebe also vielleicht stimmt das ja. Aber das ist ja nix schlimmes, oder?

Beim zweiten Zusammentreffen, lagen wir beide entspannt am Boden aber ohne dass wir uns hätten begrüßen dürfen. Und das dritte Mal war eben beim Hundetreffen. Da blieben wir zur Sicherheit erstmal angeleint und waren aber auch ganz friedlich. Exxon durfte zum Stress abbauen auf seinem Lieblingsbällchen kauen und ich war eh cool. Und dann kamen Daphne und Lena. Lena ist ja meine Hundetagesmutter/Hundesitterin und Daphne ist ihre Schäferhündin. Anfangs konnten Daphne und ich uns auch nicht so gut leider aber in der Zwischenzeit sind wir Spielfreundinnen geworden. Daphne bemuttert mich auch immer wenn es mir mal nicht so gut geht aber das ist nicht so mein Ding. Ich meine, ich freue mich dass Daphne sich dann um mich kümmert aber ich mach das bei ihr eigentlich nicht. Frauli sagt, dazu sei ich viel zu arrogant! Tzzz…

Naja, egal. Als Daphne kam, wurde ich endlich von der blöden Leine befreit und dann machten wir Zerrspiele. Das ist voll toll denn weil ich viel stärker und kräftiger bin als Daphne, gewinne ich meistens.

Den 6: juli hade vi en lite Special hundträff. Då var nämligen polishunden Exxon från Tyskland med. Exxon jobbar i räddningstjänsten och till en början tyckte vi inte alls om varandra. Han är ganska dominant och så fick jag visa honom vem som var chefen i „min“ byn. Vid första mötet murrade och skällde vi mot varandra men vid andra mötet låg vi båda två ganska avslappnat på marken. Fast vi har inte hälsat på varandra då. Tredje mötet var vid hundträffen. Då fick vi vara kopplade i början. Exxon fick gnaga på sin boll för att slappna av. Sen kom Daphne och Lena. Lena är ju min dagmatte och Daphne är hennes tik. Jag minns att Daphne och jag inte heller tyckte om varandra i börja men nu är vi goda lekkamrater.

När Daphne kom blev jag äntligen av med kopplet och vi lekte dragleken. Det är kul för jag är ju starkare än Daphne och då vinner jag oftast.

 

CIMG1837 CIMG1835

 

Frauli konnte es natürlich nicht lassen und wollte uns unbedingt fotografieren. / Matte kunde inte låta bli och fotograferade.

Daphne, Maya & Exxon:

 

CIMG1883

 

CIMG1886

 

Tja, und nach einer Weile wurde dann auch Exxon von der Leine gelassen aber er spielte nicht mit uns. /
Efter en stund fick även Exxon vara utan koppel men had lekte inte med oss.

Exxon:

 

CIMG1855 CIMG1844 CIMG1893

 

Ich glaube eigentlich, er wollte gerne mit uns mitspielen aber als ich ihn anfangs mal angeknurrt habe, traute er sich nicht mehr so richtig. Hehe… Exxon mag ja in Deutschland dominant sein, aber hier in meinem Ort, hab ich das Sagen.

Egentligen tror jag att han gärna hade lekt med oss men jag murrade mot honom i början och han tordes väl inte. Hihi… Exxon må ju vara dominant i Tyskland men här är det jag som är chefen.

 

CIMG1864

 

 

Daphne & Maya:

 

CIMG1846

 

CIMG1890

 

Daphne:

 

CIMG1895 CIMG1854

 

 

 

Doch dann erbarmte ich mich und wir zwei liefen ein bisschen herum, aber nicht viel. Dann war es Zeit wieder heimwärts zu marschieren und wir gingen zum Weg. Dort sollte Exxon seine Schwimmkünste zeigen und platsch war er schon im Wasser drin. Als dann Exxon wieder an Land war, forderte ich ihn gnädiger Weise zum Spielen auf…und so liefen wir herum.

Sen lekte vi dock lite gran men inte mycket. Och så blev det dags att dra hemåt och vi gick framme till vägen. Där skulle Exxon visa hur bra han kan simna. När Exxon kom ur vattnet bjud jag honom på lek och så sprang vi omkring lite gran.

 

Maya und Exxon am Wasser:

 

CIMG1908

 

Exxon im Wasser:

 

CIMG1913

 

Hier ist ein Film mit Bild/Videomaterial vom Hundetreffen für diejenigen, die es interessiert.

Det finns även en film från hundträffen för de som vill titta på det.

 

 

 

Beim Auto plauderten Lena und Harald dann noch ewig weiter und Lena stellte Fragen über die Hundeausbildung in Deutschland und Harald gab breitwillig Auskunft. War ein lustiges Kauderwelsch aus Englisch, Schwedisch und Deutsch zwischen den Menschen.

Am Ende konnte sich Lena dann doch überwinden, Harald, Exxon & Co ziehen zu lassen und sie kam noch auf einen Kaffee mit zu uns, wo Daphne und ich dann noch kurz bei uns im Garten tobten. Den Rest des Nachmittags und Abends verbrachte ich glücklich, zufrieden und vor allem sehr müde hauptsächlich in der Waagrechte. 😉

Lena och Daphne följde sen med oss hem till fika och Daphne och jag lekte i trädgården en liten stund. Resten av dagen låg jag mestadels… trött, nöjd och lycklig. 😉

 

Hier bin ich in Lenas Auto, ausgebreitet auf Herrlis Knie – ein richtiger Schoßkampfhund eben 😉

Här syns jag i Lenas bil, utbredd på husses knä – en riktig knäkamphund 😉

 

CIMG1923 CIMG1924

 

 

 

Kategorien: Lek och spel, Maya, Mein Leben, Spiel und Spaß | Schlagwörter: | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Hundetreffen / Hundträff 6. Juli

  1. Maya, bleibt Exxon denn jetzt bei Dir im Ort? Oder ist der nur Besuch?

    Gefällt mir

    • Hi! Exxon war nur zum urlauben bei uns im Ort. Vielleicht kommt er nächstes Jahr wieder. Seinem Herrli hats jedenfalls gefallen …seinem Frauli sowieso denn die hat ja ihre Mama die hier wohnt. 😀
      LG Maya

      Gefällt mir

  2. Schön mal wieder …und so ausführlich…von Euch gehört zu haben. viele liebe Grüße nach Schweden Leonie und Lasko

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: